Für die Herstellung von Aluminiumprofilen stehen uns im Moment 15 Pressen in Deutschland, Belgien und in der Türkei zur Verfügung.

Werk 1: 2.500 t und 4.500 t Pressen
Werk 2: 2.500 t und 3.500 t Pressen
Werk 3: 800 t, 1.670 t, 1.300 t, 1.670 t, 2.100 t, 2.600 t Pressen
Werk 4: 800 t, 1.460 t, 1.800 t Pressen
Werk 5: 2.500 t und 4.500 t Pressen

 
Auf 2 Pressen können wir mit Wasser kühlen.
Minimales Gewicht: 0,060 kg/m
Maximales Gewicht: 20 kg/m
Maximale Abmessungen
Profil mit Hohlkammern: 460 mm x 30 mm
offenes Profil: 460 mm x 60 mm
Recheckrohr: 360 x 130 mm
Rundstange: 90 mm
maximale Länge: 14.000 mm

Die möglichen Legierungen sind 1050A, 6060, 6063, 6005, 6082, 6061, 6101, 6082. Mehr Informationen über die verpressten Werkstoffe finden Sie hier.

Wie werden eigentlich Aluprofile hergestellt?

Der Prozess des Strangpressens von einem Aluminiumprofil ist eine Kunst für sich. Grob beschrieben wird das heiße Aluminium in Form eines runden Pressbolzens durch eine Stahlscheibe mit Ausfräsungen des gewünschten Querschnittes durchgedrückt. Diese Erklärung funktioniert gut bei einem offenen Profil. Bei einem Aluprofil mit Hohlkammern sind schon mehrere Werkzeugbestandteile notwendig. Das Material wird dabei um Kerne gleitet und fließt im Werkzeug zum Profile mit Hohlkammern zusammen. Dies zeigt welches Wissen für die Herstellung von Profilen aus Aluminium notwendig ist. Über 1.000 Parameter wie zum Beispiel Temperatur des Werkzeuges, Strangpressgeschwindigkeit, Kühlung usw. beeinflussen das zu erzielende Ergebnis. Das Personal an den Pressen hat ein sehr große jahrelange Erfahrung.