Die Managementaufgaben sind eindeutig zugeordnet. Die Geschäftsleitung ist für die Qualität der Produkte und Dienstleistungen verantwortlich. Sie trägt die unmittelbare Verantwortung für das QM-System. In festgelegten Zeitabständen bewertet sie das QM-System.

Aufzeichnungen werden angefertigt und aufbewahrt. Zur Einführung und Umsetzung des QM-Systems wurde ein Qualitätsmanagementbeauftragte eingesetzt. Er steuert alle Aktivitäten, die zur Verwirklichung des QM-Systems notwendig sind. Er untersteht direkt der Geschäftsleitung.

Durch die Geschäftsleitung werden in ausreichendem Maße Investitionen geplant und umgesetzt. Dies stellt sicher, dass angemessene finanzielle und Produktionsmittel für alle qualitätsrelevanten Tätigkeiten zur Verfügung stehen. Durch den Einsatz qualifizierten Personals wird die Umsetzung qualitätsrelevanter Tätigkeiten sichergestellt.
Die regelmäßige Bewertung des QM-Systems stellt sicher, dass das QM-System Veränderungen angepasst, die Wirksamkeit überprüft und die Ergebnisse interner Audits und anderer Aufzeichnungen ausgewertet wird.

Mit dem vorliegenden Qualitätsmanagementhandbuch wird sichergestellt, dass die Organisation der ALUSCREEN, die Grundsätze und Verfahren klar beschrieben sind. Es stellt sicher, dass anhand der beschriebenen Festlegungen Abläufe nachvollziehbar gestaltet und die Anforderungen der Auftraggeber voll erfüllt werden. Weiterhin unterstützt es das Unternehmen bei der Erkennung von Fehlern und die Einleitung von Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen.

Das vorliegende Qualitätsmanagementhandbuch basiert auf den Anforderungen der Norm

DIN EN ISO 9000 – 9003

Die Erfüllung von gesetzlichen, sicherheits- und umweltrelevanten Vorschriften bleibt hiervon unberührt und hat vorrangige Bedeutung.

Der Geltungsbereich des vorliegenden Qualitätsmanagementhandbuchs umfasst alle Geschäftsbereiche und Aktivitäten der

aluscreen GmbH
Am Schlehdorn 10
64711 Erbach

Die hierarchische Struktur der QM-Dokumentation sieht schematisch folgend aus:

QM-Handbuch
Verfahrensanweisungen (VA)
Arbeitsanweisungen (AA)
Werksnormen (WN)
Formulare (FO)

Im Qualitätsmanagementhandbuch werden Grundsätze und Zuständigkeiten festgelegt. Weiterhin verweist es auf mitgeltende Unterlagen wie Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, die detaillierte Abläufe beschreiben. Zuständig für die Erstellung und Änderung des Qualitätsmanagementhandbuches ist der Qualitätsmanagementbeauftragte. Gültige Dokumente sind durch Unterschrift freigegeben.

Verfahrensanweisungen enthalten interne schriftliche Vorgaben für die Geschäftsabläufe. Sie beschreiben Schnittstellen, Verknüpfungen und die Zuständigkeiten. Arbeitsanweisungen enthalten arbeitsplatzbezogene Vorgaben und werden bei Bedarf erstellt. Die Erstellung, Änderung, Freigabe und Verteilung der QM-Dokumentation obliegt dem Qualitätsmanagementbeauftragten. Er wird dabei durch die Fachabteilungen unterstützt.

Die Erfüllung der Qualitätsanforderungen wird systematisch geplant:

– Analyse von Fehlern und Einleitung von Vorbeugemaßnahmen
– Erfassung und Auswertung von Kundenreklamationen
– Ermittlung von Kundenwünschen
– Überwachung des Qualitätsstandes
– Förderung von Schulungsmaßnahmen
– Festlegung von Qualitätsaufzeichnungen

Die Maßnahmen der Qualitätsplanung sind in den Verfahrensanweisungen eingegliedert und umgesetzt.

weiter…