Artikelnummern

Sprechende Artikelnummern, die alle Informationen über den Artikel enthalten sollen, ufern schnell zu langen Zahlenreihen aus. Dies wollten wir unbedingt vermeiden. Deswegen haben wir ein einfaches aber effektives Nummernsystem installiert.

Ein Werkzeug stellt eine Profilgeometrie her. Das Profil aus dem gleichen Werkzeug kann jedoch unterschiedliche Legierungen aufweisen, auf verschiedene Längen gesägt sein und unterschiedliche Oberflächen wie pressblank, pulverbeschichtet oder eloxiert haben. Auch kann es mechanisch bearbeitet sein oder eben nicht.

Eine fünfstellige Nummer definiert bei uns das Werkzeug, als den Profilquerschnitt. Mit einer angehängten zusätzlichen zweistelligen Nummer werden die Varianten abgebildet.

Beispiel: 20004-03

Dabei wird diese Variantennummer nach Bedarf fortlaufend vergeben. Es können also 99 Varianten pro Werkzeug gebildet werden, was sich in der Praxis als absolut ausreichend erwiesen hat.

Mit den Zehntausenderschritten treffen wir weitere Unterscheidungen:

10000                    freie Werkzeuge Standardprofile

15000                    freie Werkzeuge Sonderprofile

20000                   Zeichnungsprofile unserer Kunden

30000                   Systemprofile

40000                   frei, im Moment Druckgussteile

50000                   Bearbeitungszeichnungen

60000                   Zubehör

70000                   sonstiges

80000                   sonstiges

90000                   Angebotsartikel