Euro fällt!

Nach der für uns zu erwartenden Zinssenkung der EZB zur Förderung der Konjunktur, fiel der EUR gestern unter 1,30 auf 1,2920. Ein billiger Euro verteuert die Importe, stützt damit die Eigenproduktion im Euroland bedeutet aber damit auch höhere Aluminiumpreise. Im Börsenspiel laufen nun die Wetten gegen den Euro, da Investitionen nun in den USA wieder interessanter werden. Analysten sehen ein Kursziel von 1,25 in den nächsten 6 Monaten.